HP-Besucher seit 01.05.2000

 

Allgemeine Bedingungen

Vorbeugung zur Gesunderhaltung
Infos zum Nachdenken
Information zur Gewichtsreduzierung
Information über Lebensmittelzusätze
Information über Rohkost-Nahrung

 

 

Krankheiten haben oft eine Energie-Blockade als Ursache. Es gibt aber auch Leiden psychische (seelischer) und physischer (körperlicher) Natur, die durch unachtsame Ernährung und Gewohnheiten zurück zu führen sind. Um diese geht es hier auf dieser Seite. So ist z.B. Übergewicht oft eine Folge der chemischen Nahrungsmittelzusätze. Diese kann man vermeiden, wenn man Lebensmittel in Rohkost-Quälität kauft.

 

Die 3 Gebote der Gesundheit:

                         1. Meide Schädliches
                         2. Iss und Trink nur Nützliches
                         3. Scheide Schädliches aus

 

aus: Das Licht Gottes versagt nie! ~ von Michael George

Wie man den Körper reinigen kann

„Es gibt verschiedene Dinge“, so lehrt Meister St. Germain dL, „die im Gehirn einen Stoff zurücklassen, der zuerst ausgemerzt werden muss, wenn die ganze Vollkommenheit der ,Mächtigen ICH BIN Gegenwart' durch das persönliche Bewusstsein ausgelöst werden soll. Es sind dies, in der Reihenfolge ihrer Schädlichkeit:

Betäubungsmittel   -   Alkohol   -   Fleisch   -   Tabak   -   Bohnenkaffee

Zucker in größeren Mengen   -   Salz in größeren Mengen

Hat die Persönlichkeit in der Vergangenheit diese Fremdstoffe in den physischen Körper gebracht und möchte sie Gehirn und Körpergewebe davon reinigen, so hat sie die eigene ,Mächtige ICH BIN Gegenwart’ aufzurufen, ihre Violette Verzehrende Flamme durch Gemüt und Leib strömen zu lassen. Die Worte könnten lauten:

    Mächtige ICH BIN Gegenwart!
    Treibe Deine Verzehrende Flamme Göttlicher Liebe durch mich!
    Nimm dieses triebhafte Begehren aus mir!
    Verbrenne seine Ursache und Wirkung für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft!
    Ersetze sie durch die Fülle Deiner Selbst zu Deiner vollen Zufriedenheit,
    und behalte auf ewig in mir Deine bestimmende Oberhoheit!"

Diese Empfehlung gab Meister St. Germain dL im Herbst 1930 an eine Gruppe von Schülern (aus dem Buch von King: Enthüllte Geheimnisse). Und Er fügte hinzu: „Diese befehlende Bekräftigung kann für jedes Teilziel eingesetzt werden, und immer wird das Ergebnis wunderbar und dauernd sein. Sodann haltet euch wenigstens dreimal am Tage einige Augenblicke frei, damit jeder sich innerlich in seiner Violetten Flammensäule stehen sieht, die von den Füßen über den Kopf hinauf in die Höhe schießt und sich wenigstens drei Fuß weit um den Körper ausbreitet. Haltet dieses Bild fest, solange es euch leicht fällt und fühlt die Flamme, diese reinigende Kraft Göttlicher Liebe, jede Zelle eures Körpers durchdringen. Dieses löst alle unreinen und unnötigen Stoffe in den Körperzellen auf und klärt und erleuchtet das Bewusstsein.

    Antworten aus unserer Befragung der Akasha Chronik vom 15.04.2004:

    Betäubungsmittel sind in jedem Fall schädlich. Sie schaden uns Menschen auch in geringen Mengen. Das betrifft das auch (schmerz-) betäubende Medikamente.

    Alkohol ist in jedem Fall schädlich. Er schadet er uns Menschen auch in geringen Mengen in Arzneien und Einreibungsmitteln!

    Fleisch ist in jedem Fall schädlich für uns Menschen wegen dem vielen in ihm gespeichertem Adrenalin, welches durch den gewaltsamen Tod des Tieres ins Fleisch abgegeben wurde. Fisch ist auch tierisches Fleisch und hat daher auch diesen für uns schädlichen Adrenalinanteil! Wir sollten die Fleischnahrung langsam reduzieren. Deshalb sollte unsere Nahrung wenigstens nicht mehr als 15 % Fleisch enthalten; besser ist es, wenn man ganz auf Fleisch verzichten kann.
    Plötzliche Umstellung auf vegetarische Nahrung kann aber zu gefühltem Mangel führen und schadet dadurch. Dieses Mangelgefühl führt zum “Umkippen” und zum erneuten Fleischessen. Man sollte unbedingt so einen Entschluss mit dem Herzen fassen und nicht mit dem Verstand.

    Tabak ist in jedem Fall schädlich. Er schadet uns Menschen auch in geringen Mengen.

    Zucker im Übermaß ist in jedem Fall schädlich für uns Menschen. Er schadet uns Menschen nicht in geringen Mengen. Roher Zucker ist besser als gebleichter Zucker! Rohrzucker ist besser als Rübenzucker! Roh-Rohrzucker wäre damit der bessere Zucker. Wir sollten trotzdem sparsam damit umgehen. Das süßen mit Stevia (Süßkraut aus Südamerika) ist in jedem Fall besser als mit irgend einem Zucker.

    Salz ist schädlich. In geringen Mengen schadet es uns Menschen nicht. Das rosane Himalajasalz ist dabei das Beste der Speisesalze. Es ist auch energetisch das beste Speisesalz. Wir sollten trotzdem auch mit ihm sparsam damit umgehen.

    Bohnenkaffee ist in jedem Fall schädlich. Er schadet uns Menschen. In geringen Mengen ist der Schaden (eben auch nur) geringer. Wir haben in unserem Bekanntenkreis einige, die starke Entzugserscheinungen (Schmerzen in den Oberschenkeln) bekamen, als sie mit dem Genuss von Kaffee aufhörten.
    Und hier noch eine Zusatz-Information zum Genuss von Kaffee. Viele glauben, dass das Trinken von Kaffee gar nicht so schlimm sein kann. Dazu eine medizinisch-wissenschaftliche Auswertung:
                                 als WORD-Datei oder als pdf-Datei

    Schwarzer Tee ist ebenfalls schädlich. Er schadet uns Menschen.

    Rauschgifte sind Suchtmittel und fast jeder weiß das. Es heißt nicht umsonst Rausch-Gift! Diese Suchtmittel (Koffein, Nikoti, Alkohol, auch manche Medikamente und natürlich auch harte Drogen) werden ganz bewusst in den Medien verharmlost. Unterschätz die Gefahr nicht, die von ihnen ausgeht.

 

 

 

Was verstehen wir unter schwarzen Lebensmitteln?
 

SMAGUS – Priester der Ernährung (von Atlantis)

Die Ernährung, meine lieben Freunde, geht einher mit der Reinheit der gesamten Körper. In Atlantis war dieses Thema so wichtig, dass es einen großen Teil des Alltages bestimmte. ... In der Blütezeit (von Atlantis) gab es nur die absolut reine Nahrung.

... Die Essener (hebräische Organisation, die ein uraltes Wissen hütet; vermutlich das Atlantische Wissen) verfolgten späterhin auch diese Form der Ernährung. Dadurch wurden die Körper optimal mit Lichtenergie versorgt. Der Atlanter hätte niemals etwas Schwarzes in seinen Körper aufgenommen, wie beispielsweise eure heutige Coca Cola.

    Antworten aus unserer Befragung der Akasha Chronik vom 21.11.2006:

    Für uns schädliche, schwingungsraubende (schwarze) Lebensmittel:
    Bohnenkaffee (auch mit Sahne!), Malzkaffee (auch mit Sahne!), schwarzer Tee (auch mit Sahne!), Cola, Schwarzbier und dunkles Bier; auch Lakritze und verbrannte Lebensmittel
    (beim Kochen und Braten)

    Schwarzes Obst und Gemüse (z. B. Schwarzwurzel) schadet uns nicht. Es betrifft offenbar nur bearbeitete (schwarze) Lebensmittel. Mit bearbeiten sind rösten, fermentieren, brauen und andere Arten der Verarbeitung gemeint.

Bei unserer Befragung im März 2004 bekamen wir auch die Information, dass Dunkelkräfte diese „Lebensmittel“ bewusst in unsere Nahrung eingeschmuggelt haben. Sie sollen unsere Schwingung verringern. Diese „Geschenke“ sind in vielen Fällen von den Reptoiden unter die Menschen gemischt worden, um unsere Schwingungen abzusenken und den Vormarsch des Lichtes zu stoppen.

 

Wenn wir unsere Schwingungen erhöhen wollen, wenn wir spirituell weiter kommen wollen, dann sollten wir diese Informationen berücksichtigen. Wir sollten in diesem Fall darüber nachdenken, ob uns der Genuss dieser schwingungsraubenden „Lebensmittel“ wichtig ist, oder ob wir spirituell so schnell wie möglich vorwärts kommen wollen. Beides ist zusammen nicht möglich! Wir müssen eine Entscheidung treffen.

 

Egal, wofür Du Dich entscheiden, es ist (für Dich) immer das Richtige.

Entscheide Dich nie für etwas, was andere von Dir erwarten!

Wenn Du Dich immer nur an anderen orientierst,
wirst Du Deinen eigenen Weg nie finden.

 

Frag immer: “Cui bono!” (lat. = “Wem nützt es!”) und Du wirst wissend.
(Uns persönlich nützt es nichts, wenn Du neue Wege gehst, aber Dir! - Jophiel Wolfgang)

 

 

 

chemische Duftstoffe, Parfüme, usw.
 

Digra (von Atlantis):

Geliebte Freunde der Reinheit,

es ist mir eine große Freude, mit euch heute wieder in Kontakt treten zu dürfen. Mein Thema ist voller Harmonie und Lebensfreude. Bitte schenkt eurem äußeren, physischen Körper viel mehr Beachtung. Ihr müsst eines wissen: Die Pflege des äußeren Körpers beeinflusst auch den inneren und die feinstofflichen Körper. Gerade die Reinigung durch Bäder mit Meersalz war immer schon Regeneration pur. Dadurch wird alle negative Belastung auch durch Energiearbeit von euch genommen. Gerade die Heiler und Therapeuten unter euch sollten auf die regelmäßige Reinigung mit Meersalz nicht verzichten. Aber auch ätherische Öle wie Wacholder oder Rosmarin bilden eine gute Grundlage.

Gerade die Frauen sollten in der Schwangerschaft regelmäßig Meersalz als Zusatz beim Duschen verwenden.

Licht und Farbe sind wichtig für die Pflege des Körpers. Streut einmal in euer Badewasser einige bunte Blütenblätter. Ihr werdet merken, wie der Körper die Energie der Farben und Pflanzen aufnimmt. Bestrahlt euer Badewasser für einige Zeit mit der gerade für euch wichtigen Heilfarbe. Es wirkt Wunder.

 

Zu den Gerüchen möchte ich noch etwas sagen. Je reiner ein Mensch ist, und zwar in allen Körpern, um so weniger wird er unangenehme Gerüche um sich verbreiten. Viele Ausdünstungen kommen durch den Genuss von Fleisch, Fisch, Alkohol, Nikotin, Drogen und ähnlichem. Auch übermäßiger Zuckergenuss ruft Gerüche hervor. Genauso extrem wirken emotionale und mentale Verunreinigungen. Alles, was nicht im Einklang ist, veranlasst den Körper zur Produktion von Dämpfen. Wir hatten in Atlantis ein großes Wissen darüber angesammelt, da wir die Entstehung dieser Phänomene noch rekonstruieren konnten. Dies zur Entstehung.

Nun aber will ich zur Bekämpfung kommen. Hier möchte ich euch dringend bitten, künstliche Düfte nicht als Lösung des Problems zu akzeptieren. Eure Haut, die Drüsen und letztlich die Zellen können damit nichts anfangen. Es ist so, als würdet ihr eine Decke auf das Feuer werfen. Es wird zwar augenscheinlich im Keim erstickt, aber es entwickelt dann intensive Dämpfe. Genauso verhält es sich mit euren chemischen Werkzeugen gegen die körperlichen Ausdünstungen. Ihr erstickt sie. Eure Körper und eure Haut sind von der Natur geschaffen in Reinheit. Ein Baby braucht keine künstlichen Duftstoffe. Es ist noch rein. Seht zum Beispiel eine Katze. Sie wird niemals schlecht riechen, da sie ihr natürliches Verhalten kennt. Alles, was ihr künstlich auf die Haut aufbringt, umgibt euch als unnatürlicher Geruch. Und je mehr ihr dazugebt, um so aufdringlicher werden euch die Mitmenschen empfinden. Ein Mensch, der sich ganz natürlich gibt, ohne viele Duftstoffe, zeugt von einer fortgeschrittenen Reinheit. Diese Menschen greifen auch immer auf natürliche Hilfsmittel zurück. Alles Synthetische lehnen sie ab.

Ihr müsst auch nicht viel für eure Haut tun, wenn ihr im Einklang mit allem lebt. Wenn euer innerer Körper von allen Giften gereinigt und das Äußerliche beachtet wird, sieht eure Haut jugendlich und frisch aus.

Es ist mir ein großes Bedürfnis, mit vielen von euch intensiv zusammenzuarbeiten. Bitte gebt mir Gelegenheit, einigen von euch mein altes Wissen zu vermitteln. In vielen späteren Kulturen wurde es immer wieder in Anteilen wach. Öffnet euer Bewusstsein für unsere alte Reinheit. Sie sollte unbedingt mit eurer Medizin und vielen alternativen Heilweisen kombiniert werden. Bittet mich um Hilfe. Meine Impulse werden für euch da sein.

So sei es.

 

 

 

Die Wahrheit über angeblich unbedenkliche Lebensmittelzusätze:
Wer kennt sie nicht, die Zusatzstoffe in unseren Lebensmitteln? Aber was verbirgt sich z. B. bei diesen Süßwaren unter Glukosesirup, Emulgator (Sojalecithine, Polyglycerin-Polyricinoleat), Natriumhydrogencarbonat, Geliermittel Agar-Agar, Aroma, Verdickungsmittel Gummi arabicum oder Feuchthaltemittel Invertase? Begriffe, die wir einfach überlesen, weil wir sie nicht verstehen. Noch komplizierter wird es, wenn da nur noch E 405, E 479b, E 500, E 406, E 620 oder E 414 steht. Ist das vielleicht gewollt? Wir denken, es kann nichts schaden, wenn wir über diese Nahrungsmittelzusatzstoffe mehr wissen. Der eine oder andere wird jetzt sagen: “Wozu, die sind doch alle geprüft und vom Gesetzgeber genehmigt!” Das ist wohl richtig. Den Auszug aus einer offiziell in einem Imbiss ausgelegten Liste findet ihr hier >>> . Um diese Liste aber verstehen zu können, muss man schon mindestens ein guter Chemiker sein. Das normale Schulwissen reicht da bei Weitem nicht mehr.
Glukosesirup ~ vermutlich (!) >>>
E 150 verdächtig Zuckerkulör (braun)
Emulgator (Sojalecithine, Polyglycerin-Polyricinoleat) ~ E 479b   ?    Polyglycerin-Polyricinoleat
Natriumhydrogencarbonat ~ E 500    ?    Natriumcarbonat (Soda)   (auch Natron genannt)
Geliermittel Agar-Agar ~ E 406 harmlos  AgarAgar (aus Meeresalgen)
Aroma ~ vermutlich (!) >>> E 620 verdächtig Glutaminsäure (Geschmacksverstärker)
Verdickungsmittel Gummi arabicum ~ E 414 harmlos  Gummi arabicum
Feuchthaltemittel Invertase ~ E 404 harmlos  Calciumalginat
(aus der Liste über Lebensmittel-Zusatzstoffe und ihre Erklärung)

Ein Krankenhaus hat diese Zusatzstoffe unabhängig geprüft und ist dabei zu recht merkwürdigen Erkenntnissen gekommen. Da stehen zum Beispiel diese Zusatzstoffe als genehmigt auf der Liste:
E 120  gefährlich          Cochenille, Echtes Karmin, Karminsäure (Farbstoff rot)
E 123  krebserregend Amaranth (Farbstoff
rot - sehr gefährlich / in USA + GUS verboten)
E 131  krebserregend Patentblau V (
Farbstoff blau)
E 150  verdächtig        Zuckerkulör (Farbstoff braun)
E 151  verdächtig        Brillantschwarz BN (Farbstoff schwarz)
E 173  verdächtig        Aluminium
(Farbstoff für Sonderzwecke / Färben von Oberflächen)
E 211  krebserregend Natriumbenzoat
E 222  Darmstörungen   Natriumhydrogensulfit
E 232  Hautstörungen   Natriumorthophenylphenolat
E 250  Blutdruck           Natriumnitrit
E 282  harml. / Allerg.  Calciumpropionat (Säuerungsmittel)
E 310  Hautausschläge  Propylgallat
E 321  Cholesterin         Butylhydroxitoluol (BHT - meist verwendet in Kaugummi)
E 477  verdächtig          Propylenglycolster von Speisefettsäuren
E 507        ?          Salzsäure             (sehr giftig ~ Anmerk. Jophiel Wolfgang)
E 513        ?          Schwefelsäure (sehr giftig ~ Anmerk. Jophiel Wolfgang)
E 551        ?      Kieselsäure, Siliciumdioxid  (= norm. Sand ~ Anmerk. Jophiel Wolfgang)
E 516        ?      Calciumsulfat  (= normaler Gips ~ Anmerk. Jophiel Wolfgang)
E 526        ?      Calciumhydroxid  (als Löschkalk/Kalkschlamm bezeichnet ~ Anmerk. Jophiel Wolfgang)
E 529        ?      Calciumoxid    (beim Bau als Brandkalk bezeichnet ~ Anmerk. Jophiel Wolfgang)
E 553b       ?      Talkum (wird im Sport und in Vulkanisierwerkstätten benutzt ~ Anmerk. Jophiel Wolfgang)
E 623  verdächtig    Calciumglutamate (ausführliche Erklärung ~ siehe unten)
E 951  verdächtig    Aspartam             (ausführliche Erklärung ~ siehe unten)
E 961          ?             Neotam               (“verbessertes” Aspartam - in den USA auch in Bio-Lebensmitteln)

Hier mal ein Auszug aus dem Internet (Info von einem Freund; genaue Quelle nicht bekannt):
Calciumsulfat ist ein künstlicher Säureregulator, Trägerstoff, Trennmittel und Festigungsmittel. Es ist auch als Gips bekannt und hat die E-Nummer E 516. Calciumsulfat ist auch für Öko-Lebensmittel zugelassen.
E516 gilt als gesundheitlich unbedenklich.
Gips im Essen ~ na Danke!

Nach Aussage eines anderen Bekannten verbraucht die Nahrungsmittelindustrie wesentlich mehr Gips als jeder anderer Industriezweig. Auch die Bauindustrie verbraucht weniger. Was hat Gips in unserer Nahrung zu suchen??? Und Gips ist auch für Öko-Produkte zugelassen! Irgendwo hört der Spaß auf. Ist das vielleicht der Grund, warum so viele billigen Nahrungsmittel einfach nicht mehr schmecken; weil Gips, Talkum oder sonst was drin sind. Und damit es überhaupt nach etwas schmeckt kommt dann noch Glutamat mit rein. NEIN, Danke ~ mir reicht’s.

Wenn man das alles liest, ist es wohl doch besser (gesünder), wenn man beim Kauf von Nahrungsmitteln auch auf die Zusatzstoffe achtet oder noch besser nur noch Rohkostqualität (RQ) kauft; auch wenn man diese Lebensmittel zum Kochen verwendet. RQ ist ohne chem. Zusätze!

 

 

 

   Auszug aus einer offiziellen Liste über Lebensmittel-Zusatzstoffe

  Liste über Lebensmittel-Zusatzstoffe und ihre Erklärungen

  Die (traurige) Wahrheit über Glutamat (E620 - E652)

  Die (traurige) Wahrheit über das süße Aspartam (E951/E961)

  Glutamat und Aspartam ~ Alzheimer aus der Tüte

  Was ist Aspartam?

  Aspartam wurde zur Verschleierung umbenannt

  Die (traurige) Wahrheit zu Coca-Cola + Mentos

 

Das Betreiben jeder Welt-Netz-Seite ist mit Kosten verbunden. Ich (Jophiel) würde mich freuen, wenn Ihr mich bei der Finanzierung dieser Seite(n) mit einer eventuellen Spenden unterstützen würdet. Die Konto-Daten dafür findet Ihr HIER . (unten)